Barriere- und Zinkcremes für die Hautpflege bei Inkontinenz

Ist die Haut durch Inkontinenz regelmäßig Feuchtigkeit oder gar Stuhl ausgesetzt, benötigt sie einen besonderen Schutz. Um die Hautgesundheit Ihrer Liebsten zu erhalten, haben wir sowohl eine spezielle Barriere- als auch eine Zinkcreme entwickelt. Schließlich ist gesunde Haut unverzichtbar für das tägliche Wohlbefinden. Die pflegenden Cremes bilden eine Schutzschicht auf der Haut Ihres Angehörigen und helfen Ihnen gerötete Haut zu beruhigen oder Hautrötungen vorzubeugen.

Sowohl die Barriere- als auch die Zinkcreme von TENA wurden dermatologisch getestet und stehen damit für Wirksamkeit und sanfte Verträglichkeit. Sie sind frei von Duft- und Konservierungsstoffen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, in welchen Fällen Sie die TENA Barrier Cream oder die TENA Zinc Cream nutzen sollten und wie sie diese richtig anwenden.

barrier-creme-quadrat-cgr.jpg

TENA Barrier Cream

Ist die Haut außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt – wie beispielsweise Inkontinenz – sollte Sie bei jedem Produktwechsel eine dünne Schicht unserer sanften und transparenten TENA Barrier Cream auftragen. Die transparente Creme sorgt für eine starke, wasserabweisende Barriere und bietet somit einen zusätzlichen Schutz gegen Reizstoffe wie Urin und Stuhl.

zinc-creme-quadrat-cgr.jpg

TENA Zinc Cream

Ist die Haut Ihres Angehörigen bereits gerötet oder hat Ihr Angehöriger Windelausschlag, hilft unsere TENA Zinc Cream. Mit 10 % Zinkoxid und Vitamin E bietet die Creme einen beruhigenden Schutz, der leicht aufzutragen ist. Tragen Sie bei wunder Haut bei jedem Produktwechsel eine dünne Schicht der TENA Zinc Cream auf die betroffenen Hautstellen auf, bis der Ausschlag verschwunden ist. Wechseln Sie danach zur TENA Barrier Creme für die tägliche Anwendung. Falls sich die Rötung oder der Ausschlag innerhalb einiger Tage nicht bessert, ziehen Sie einen Arzt zu Rate. Manchmal stecken auch andere Erkrankungen wie ein Hautpilz hinter einer geröteten Haut.

Viele herkömmliche weiße Zinkpasten lassen sich nur schwer von der Haut wieder entfernen. Das Abrubbeln dieser Zinkpasten kann die bereits gereizte und gerötete Haut Ihres Angehörigen weiter schädigen. Die TENA Zinc Cream kann leicht aufgetragen und abgewischt werden. Zudem ist sie durchsichtig, was es Ihnen ermöglicht, den Hautzustand Ihres Angehörigen einfacher zu kontrollieren.

Anwendung von TENA Barrier und Zinc Cream

  • Tragen Sie TENA Barrier und Zinc Cream nach dem Baden oder Duschen sowie bei jedem Produktwechsel auf die Haut Ihres Angehörigen auf. Zuvor sollten Sie die Haut gründlich mit speziellen Reinigungsprodukten reinigen.

  • Ein sparsamer Einsatz der Cremes reicht völlig aus. Für einen sicheren Hautschutz benötigen Sie in der Regel nur eine erbsengroße Menge. Tragen Sie mehr auf, gelangt die Creme häufig auf das Inkontinenzprodukt und versiegelt es. Das Produkt kann dann Flüssigkeiten nicht mehr richtig aufsaugen.

  • Wischen Sie Reste der Cremes niemals am Inkontinenzprodukt ab. Haben Sie versehentlich zu viel auf die Haut Ihres Angehörigen aufgetragen, wischen Sie die Creme mit einem Tuch ab, bevor Sie das Inkontinenzprodukt anlegen.