Dranginkontinenz

Auch als überaktive Blase bekannt, ist die häufigste Art von Blasenschwäche bei Männern. Sie verspüren einen plötzlichen Drang zum Wasserlassen, der zu unfreiwilligem Harnverlust führt. Dies ist in der Regel auf Störungen in den Nervensignalen zurückzuführen, oft in Verbindung mit einer vergrößerten Prostata oder den Folgen einer Prostataoperation.

Außerdem haben Sie den Eindruck, dass Sie öfter als durchschnittlich vier- bis achtmal am Tag Wasserlassen müssen, möglicherweise auch in der Nacht. In einigen Fällen können Sie Ihre Blase jedoch "trainieren", um weniger häufig Wasser lassen zu müssen und Harndrang in der Nacht zu vermeiden.