10 Tipps für den gesunden Schlaf trotz Blasenschwäche

  1. Achten Sie auf einen regelmäßigen Schlafrhythmus.
  2. Vermeiden Sie schwarzen Tee, Kaffee und größere Mengen Alkohol, wenn Sie dadurch nicht einschlafen können.
  3. Nehmen Sie zwei Drittel der täglichen Trinkmenge vor 18 Uhr zu sich.
  4. Essen Sie die letzte größere Mahlzeit drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen, gehen Sie jedoch nicht hungrig ins Bett.
  5. Schaffen Sie eine angenehme Schlafplatzumgebung mit wenig äußeren Einflüssen wie Lärm und Licht.
  6. Sorgen Sie für frische Luft im Schlafzimmer, die Zimmertemperatur sollte zwischen 15 und 18 °C liegen.
  7. Machen Sie eine ausgedehnte Ruhepause zwischen Alltagsstress und Zubettgehen. Wenn Sie schlecht abschalten können, sollten Sie eine Entspannungsmethode erlernen.
  8. Lassen Sie sich bei der Wahl der richtigen Matratze und des dazu passenden Lattenrostes beraten. Auch Kopfkissen und Oberbett sollten zu Ihren Schlafgewohnheiten passen.
  9. Seien Sie mindestens 30 Minuten am Tag sportlich aktiv.
  10. Versuchen Sie es mit einem Saunabad am Abend. Aber nicht zu spät. Saunieren regt den Kreislauf zunächst an. Die Entspannung folgt dann ein bis zwei Stunden später.